Dorfmuseum Mönchhof
Die ehemals kleine Privatsammlung von Josef Haubenwallner ist in den letzten 30 Jahren zu einem großen regionalen Freilichtmuseum ausgebaut worden. Es gibt Einblick in die dörflichen Alltage und das bäuerliche Leben im Heideboden ab der Zeit um 1890 bis in die 1960er Jahre. Dann erfolgten die großen sozio-ökonomischen Veränderungen, und die „Hoadbauern“ suchten und fanden den Anschluss an die „neue, moderne Zeit“.

Die Oper im Steinbruch Sankt Margarethen begeistert jeden Sommer versierte Musikkenner und neugierige Genießer aus der ganzen Welt mit spektakulären Freiluftaufführungen von hoher Qualität im einzigartigen Ambiente der größten Naturbühne Europas.
In der Saison 2020 steht mit Giacomo Puccinis „Turandot“ ein Klassiker der italienischen Oper auf dem Spielplan. Unter dem Künstlerischen Direktor Daniel Serafin präsentieren wir ein internationales Leading Team angeführt von US-Regisseur Thaddeus Strassberger. Mit dem spektakulären Bühnenbild von Paul Tate dePoo hält die Weite und Vielgestaltigkeit eines märchenhaften Chinas Einzug auf der eindrucksvollsten Freilichtbühne Europas. Ein internationales Spitzenensemble, mit der gefeierten Starsopranistin Martina Serafin in der Hauptrolle, wird Puccinis Figuren in der einzigartigen Landschaft des Steinbruchs von St. Margarethen zum Leben erwecken. Die Premiere findet am 8. Juli 2020 statt.

SCHLOSS HALBTURN
BEI GENIESSERN ZU GAST – von der Antike bis Heute
3. April – 15. November 2020, DI bis SO/Feiertage 10-17 Uhr
Die abwechslungsreiche Schau spannt einen großen kulturhistorischen Bogen – vom römischen Kochbuchautor Apicius, der sich umbrachte, nachdem er sich den kulinarischen Luxus nicht mehr leisten konnte, über den ganz in köstliches Eis vernarrten Georg Friedrich Händel bis hin zu Marilyn Monroes Vorliebe für gefüllte Champignons und gewürzte Hackfleischbällchen. Es sollte auch ihre letzte Mahlzeit werden… Und dass einst Wladimir Putin bei seinem Inkognito-Besuch in Göstling (NÖ.) nicht Kaviar, sondern „Waldviertler Saumeisen“ orderte, darf auch als Referenz an die Hausmannskost interpretiert werden, die schon Josef Haydn außerordentlich schätzte.

SEEFESTSPIELE MÖRBISCH
"West Side Story" 2020 9. Juli bis 22. August
New York liegt im Sommer 2020 am Neusiedler See! Mit dem mitreißenden Welterfolg „West Side Story“ ist einer der ganz großen Musical-Klassiker erstmals auf der Seebühne Mörbisch zu erleben.

Schloss Esterházy
An den Hauptstandorten - Schloss Esterházy in Eisenstadt, Burg Forchtenstein und Schloss Lackenbach - können Sie einen Einblick in das reiche kulturelle Schaffen vieler Jahrhunderte gewinnen. Im Steinbruch St. Margarethen sind neben den außergewöhnlichen Skulpturen jeden Sommer die berühmte Oper im Steinbruch zu genießen. Tauchen Sie ein in die Kulturwelt Esterhazy.

SCHLOSS HOF
1725 erwarb Prinz Eugen von Savoyen ein vierflügeliges Kastell aus dem 17. Jahrhundert und ließ es um zwei Gebäudeflügel, die den entstandenen Ehrenhof umgeben, erweitern. Dreißig  Jahre später, 1755, erwarb Maria Theresia den Landsitz. Tiefgreifende Veränderungen am Schloss wurden 1773-1775 vorgenommen: Das Gebäude wurde um ein Stockwerk erhöht und die Räume des ersten Stockes neu gestaltet.

Wien
Der Wiener Stephansdom steht für Vieles: Er ist ein weltberühmtes Kulturgut und ein Bauwerk, das international keine Vergleiche zu scheuen braucht. Er ist DAS nationale Wahrzeichen Österreichs und ein Symbol für die österreichische Identität. Zugleich ist der Dom ein Touristenmagnet ersten Ranges. Aber allem voran ist der Stephansdom – neben seiner kulturellen Bedeutung – natürlich auch eine Kirche.

Römerstadt Carnuntum
Im Jahr 6 n.Chr. errichtete der spätere Kaiser Tiberius im Raum Carnuntum ein befestigtes Winterlager – der Beginn von 400 Jahren römischer Präsenz in Carnuntum. Unter Kaiser Claudius wurde um das Jahr 54 n.Chr. ein Legionslager im Bereich der heutigen Marktgemeinde Bad Deutsch-Altenburg errichtet, das die Keimzelle für die Stadt Carnuntum bildete. Rund um das Legionslager entstand eine zivile Siedlung, die so genannte canabae legionis, die gemeinsam mit dem Legionslager die Militärstadt umfasste. Gegen Ende des 1. Jhs n.Chr. entstand im Bereich des heutigen Petronell-Carnuntum eine zivile Siedlung, die spätere Zivilstadt von Carnuntum. Diese unterstand nicht dem Militärkommando, sondern hatte eine eigene zivile Stadtverwaltung.

TOURISMUSVERBAND NEUSIEDL AM SEE

STADTGEMEINDE NEUSIEDL AM SEE